Dienstag, 23. Mai 2017  ir  ir ir
Das reale Foto von Rais Ali Delvari Das reale Foto von Rais Ali Delvari
In Kooperation mit Kulturabteilung der iranischen Botschaft in Berlin wurde zum ersten Mal das reale Foto von Rais Ali Delvari identifiziert und (Von Niedersachsen... Das reale Foto von Rais Ali Delvari

In Kooperation mit Kulturabteilung der iranischen Botschaft in Berlin wurde zum ersten Mal das reale Foto von Rais Ali Delvari identifiziert und (Von Niedersachsen Salzgitter) nach Iran übertragen.

Rais Ali Delvari wurde 1882 in der Stadt Bushehr geboren und war ein Kämpfer für die Freiheit und Unabhängigkeit des Irans. Er galt als bekennender Aktivist für den anti-britischen Kolonialismus.

Schon lange gibt es Verbindungen zwischen Iran und Deutschland. Einer der Berührungspunkte findet sich am Anfang des 20. Jahrhunderts.

In Persien kämpfte Rais Ali Delvari für Unabhängigkeit vom damaligen Kolonialherren Großbritannien – und er wurde unterstützt vom deutschen Konsul Wilhelm Wasmuss. Der geriet zwischenzeitlich sogar in englische Gefangenschaft, kam zurück und scheiterte am Ende doch.

Rais Ali Delvari wurde 1882 im Vorort von Bushehr geboren und war ein Kämpfer für die Freiheit und Unabhängigkeit des Irans. Er galt als bekennender Aktivist für den anti-britischen Kolonialismus und wird bis heute als Nationalheld des Irans gesehen. Als junger Mann organisierte Delvari einen Widerstand gegen die britischen Truppen, die im Zuge des 1. Weltkrieges 1915 in das neutrale Iran einmarschierten und das Land besetzten.

Nachdem auch Bushehr durch die Briten eingenommen war, leistete Rais Ali Widerstand gegen sie. Die Briten verfolgten das Ziel, neben Bushehr auch Tangestan einzunehmen. Rais Ali und seine Gefährten kämpften in Folge dessen gegen die Besatzer und schlugen sie.Der Aufstand der Menschen in Tangestan hielt sich beinahe 7 Jahre. Dabei wurden zwei  Ziele verfolgt: Zum einen sollten Bushehr und Tangestan bewacht und zum anderen sollte verhindert werden, dass die Städte durch ausländische Truppen besetzt werden. Es war oberste Priorität, die Unabhängigkeit des Landes zu sichern.

Im Alter von 33 Jahren starb Rais Ali Delvari in Folge eines Angriffs. Sein Kampf gegen die Freiheit und die Widerstandsleistung gegen die britischen Truppen erhielt auch nach seinem Tod Unterstützung durch den deutschen Diplomaten Wilhelm Wassmuss, der ihm bereits zu seinen Lebzeiten Hilfe leistete. Wassmuss war 1913 als Konsul in Bushehr tätig. Während des ersten Weltkrieges reiste er in den Süden Persiens und unterstützte dort den Widerstand der Tangis und weiterer persischer Stämme im Kampf gegen die britischen Besatzungstruppen.

Die Briten errichten daraufhin die „South Persian Rifles“, persische Rekruten, die von britischen Offizieren ausgebildet worden war, um gegen die von Wassmuss unterstützten Aufständischen vorzugehen. Während Wassmuss den britischen Truppen zunächst immer wieder entkommen konnte, musste er sich aufgrund der Niederlage des deutschen Reiches und dem Aufgeben des persischen Widerstandes Ende des ersten Weltkrieges geschlagen geben und geriet zunächst einmal in die britische Kriegsgefangenschaft.

Nachdem er 1920 freigelassen wurde, reiste er nach Deutschland zurück. Doch auch danach wollte er sich weiterhin für die Perser einsetzen und diese im Kampf gegen die Briten unterstützen. Vier Jahre später kehrte er nach Bushehr zurück und erwarb dort Land zur Errichtung einer Farm. Mit den finanziellen Erträgen wollte er die Perser unterstützen, doch auch diesmal unterbanden die Briten dies – und so kehrte Wassmuss 1931 gescheitert nach Berlin zurück, wo er ein halbes Jahr später starb.

Der Iran ist heute ein unabhängiges Land, das aber gerade während der beiden Weltkriege unter britischem, russischem, später auch amerikanischen Einfluss stand.

Trotz der damaligen Niederlage gegen die Briten waren Rais Ali Delvari und Wilhelm Wassmuss zwei relevante Personen, die den Kampf gegen Unterdrückung und für die Freiheit repräsentierten und diesem Mut und Einsatz wird auch heute noch gedankt: Die islamische Republik des Irans hat Rais Ali Delvari einen Tag gewidmet. Der 3. September gilt als Tag des Kampfes gegen den britischen Kolonialismus und symbolisiert damit das Streben für die Freiheit.

iranbild

Noch nicht kommentiert !

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This is a demo store for testing purposes — no orders shall be fulfilled. Verstanden