Samstag, 23. September 2017  ir  ir ir
Geld verdienen – 10 einfache Tipps Geld verdienen – 10 einfache Tipps
Viele Menschen sind auf der Suche nach dem schnellen Geld. Einige, weil sie sich schnell was dazu verdienen möchten und andere weil sie kurzfristig... Geld verdienen – 10 einfache Tipps

Viele Menschen sind auf der Suche nach dem schnellen Geld. Einige, weil sie sich schnell was dazu verdienen möchten und andere weil sie kurzfristig ein paar Euros benötigen. Im Net findet man Haufenweise dubiöse Tricks, wie man angeblich das schnell Geld verdienen kann und über Nacht zum Millionär wird. Und oft sogar ohne dafür etwas zu tun. Hier muss ich einfach an den gesunden Menschenverstand appellieren: Jedem muss klar sein, das es so etwas nicht gibt. Du fragst dich warum? Ganz einfach: Wenn es wirklich so einfach wäre, warum macht es dann nicht jeder?
Hier habe ich 10 Möglichkeiten aufgelistet, wie man relativ schnell und leicht Geld verdienen kann und die absolut seriös sind.

1. Verkaufe Dinge die du nicht brauchst auf dem Flohmarkt/ Ebay

Fast jeder hat einen Keller oder einen Dachspeicher, wo man vielleicht gar nicht weiß welche Schätze sich dort verbergen. Diese lassen sich leicht zu Geld machen, indem sie z.B. auf einem Flohmarkt oder in Verkaufsportalen wie Ebay verkauft werden. So räumt man nicht nur auf und schafft wieder Platz, sondern hat auch ein paar Euros mehr im Portemonnaie.

Verdienst: Abhängig vom Gegenstand

2. Geld verdienen mit dem Smartphone

Es gibt einige Apps mit denen sich ganz leicht, der ein oder andere Euro verdienen lässt.

Streetspotr

Streetspotr ist ein Anbieter sogenannter Microjobs. Da sind eine Art Miniaufgaben, die es zu erledigen gilt und für die man dann bezahlt wird. Zum Beispiel muss man mit seinem Smartphone ein Foto, von einem bestimmten Produkt in einem Supermarkt machen und ein paar Fragen beantworten. Das gute ist, man kann die Jobs einfach neben bei erledigen, wenn man gerade an einem vorbei kommt:

Beim Einkaufen
Auf dem Weg zur Arbeit
Wenn man in der Stadt unterwegs ist
Die Bezahlung richtet sich hier nach dem Umfang der Aufgabe und liegt zwischen 1€ und 5€. Ein eizelner Job dauert in der Regel nicht länger als 5 Minuten. Ab einem Guthaben von 2,50€ kann man sich sein Geld auszahlen lassen.

AppJobber bietet eine sehr ähnliche App an. Auch hier erledigt man Microjobs und bekommt dafür ein paar Euros. Die Anmeldung ist bei beiden Apps kostenlos und kann einfach auf dem Smartphone installiert werden. Klar. Reich wird man damit nicht. Aber für mal eben zwischen durch ein paar Talers zu verdienen, ist das eine super Sache.

Verdienst: 1-5€ pro Job
3. Werde zum Fotografen

Fast jeder besitzt heute ein Smartphone. Dieses Smartphone hat in der Regel auch eine Kamera. Viele auch eine sehr gute, mit der sich tolle Bilder schießen lassen.

In der App Fotolia Instant, kann man seine Schnappschüsse hochladen und so Geld verdienen. Das geht so: Du machst ein Bild mit deinem Smartphone. Anschließend lädst du es in die App hoch. Dann wartest du bis sich ein Käufer gefunden hat. Für jedes verkaufte Bild bekommst du dann einen Credit oder auch mehrere. Das ist abhängig von der Qualität und der Größe des Fotos. Ein Credit entspricht ungefähr einem Euro.

Verdienst: Pro verkauften Foto min. 1€ (1 Credit)

4. PfandsammelnSchnell geld verdienen tipps

Ok ich gebe zu, dass sich Pfandsammeln erstmal komisch anhört. Ich meine auch nicht, dass man von Mülleimer zu Mülleimer durch die Stadt spaziert und sich auf die Suche nach einzelnen Flaschen begibt. Selten ergibt das mehr als 10€ pro Tag. Mitunter ist es auch nicht jedermanns Sache. Allerdings kann man das Ganze auch professioneller Angehen: Hier gibt es Beispiele wo Leute damit ein kleines Vermögen erreicht haben.

Eduard Lüning hat es sogar soweit geschafft, dass er davon leben kann. Was ist sein Geheimnis? Er konzentriert sich auf Großveranstaltungen. Große Musikfestivals, Sportveranstaltungen wie z.B. Fußballbundesligaspiele oder auch im Karneval. Hier kann das Flaschen – und Dosensammeln schon mal eine schöne Summe einbringen.

Verdienst: i.d.R. 10€/Tag, bei Events deutlich mehr

5. Blutspenden /Plasmaspenden

Das Blutspenden an sich, ist ja schon eine gute Sache. Meist wird dafür sogar eine Aufwandentschädigung gezahlt. Die liegt meist zwischen 15€ bis 25€. Blutspenden kann man meist in Krankenhäusern, Universitätskliniken und auch bei manchen Pharmaunternehmen. Voraussetzung ist, dass man zwischen18 und 68 Jahre alt ist. Die Spende dauert kaum länger als ein paar Minuten und man kann bis zu 10-mal im Jahr spenden. Es gibt auch Institutionen, die kein Geld bezahlen, wie beispielsweise das Deutsche Rote Kreuz.

Darüber hinaus kann man auch Blutplasma spenden. Dies kann man sogar wöchentlich (maximal 45 im Jahr). Allerdings dauert dies deutlich länger als Blutspenden. Mit etwa 45-60 Minuten muss man hier rechnen.

Verdienst: 15-25€ pro Spende

6. Proband für klinische Studien

Dies ist eine sehr gute Möglichkeit sogar relativ viel Geld zu verdienen. Denn die Forschungsinstitute zahlen von einigen hundert bis sogar mehrere tausend Euro für die Teilnahme an einer Studie. Vor der Teilnahme muss man sich einem umfangreichen Gesundheitscheck unterziehen. Die Form der Studie kann von der Art und vom Umfang sehr unterschiedlich sein. Es gibt Studien, die ambulant durchgeführt werden und welche, die in ein paar Stunden abgeschlossen sind. Aber auch welche, die über einen langen Zeitraum gehen und einen klinischen Aufenthalt erfordern. Das gute ist hierbei, dass meistens Verpflegung und Reisekosten inklusive sind. Am Schluss gibt es immer noch eine Nachuntersuchung.

Verdienst:100€ bis zu mehreren 1.000€ möglich

7. Werde Wahlhelfer

Wenn in Deutschland eine Wahl stattfindet, werden auch immer fleißige Wahlhelfer gebraucht. Die Aufgabe besteht dabei aus der Kontrolle Wahlbenachrichtigung und der Stimmzettelausgabe im Wahllokal. Am Ende müssen alle Stimmen gezählt werden. Dafür bekommt man das sogenannte Erfrischungsgeld. In NRW beträgt dies zum Beispiel 40€.

Verdienst: min 21€ (Mindesthöhe)

8. Paidmailer

Eine weitere Möglichkeit leicht nebenher schnell Geld zu verdienen sind Paidmailer. Das Prinzip sie so aus: Ihr kommt eine Mail mit Werbung zugesendet. In dieser Mail befindet sich ein Bestätigungslink. Diesen klickt man an und hat damit Geld verdient. Für Paidmailings gibt es unzählige Anbieter. Leider auch einige unseriöse. Zwei, die ich ausdrücklich empfehlen kann sind EuroClix und Questler. Bei beide Anbietern kann man sich kostenlos anmelden und beide zeichnen sich durch eine hohe Vergütung aus. Bei EuroClix bekommt man pro Mail 0,03€ und bei Questler 0,02€ bis 20cent pro Mail. Außerdem haben beide viele Bonusaktionen, wie Beispielsweise Onlineumfragen, im Programm mit denen sich zusätzlich Geld verdienen lässt.

Hier geht’s zu den Anbietern:

EuroClix

Questler

Verdienst: 0,02€ – 20 Cent pro Mail

9. Umfragen

Mit seiner eigenen Meinung kann man im Internet Geld verdienen. Unternehmen sind immer daran interessiert wie ihre Produkte und Dienstleistungen beim Kunden ankommen. Um dies heraus zu finden, sind Firmen bereit dir für deine Meinung Geld zu bezahlen. Dafür gibt es einige Anbieter im Internet mit denen du Geld verdienen kannst. Pro Umfrage sind in seltenen Fällen bis zu 15€ drin. Dann kann diese Umfrage allerdings auch etwas länger dauern 🙂

Verdienst: 15€ pro Umfrage

10. Autoverleih und Mitfahrzentralen

Die durchschnittliche Nutzungsdauer eines Autos in Deutschland liegt bei unter einer Stunde pro Tag. Wer also ein Auto hat und es gerade nicht braucht kann damit Geld verdienen. Wie? Das Unternehmen Tamyca bietet eine Plattform an, auf der man sein Auto an andere vermieten kann. Den Preis bestimmt weitestgehend der Besitzer des Autos selber. Es gibt lediglich ein paar Bedingungen an das Fahrtzeug, z.B. darf es nicht mehr als 200.000 km gelaufen haben. Natürlich bekommt man für einen Kleinwagen weniger, als für eine teure Limousine. Der Mieter bezahlt neben dem Mietpreis, auch den Spritverbrauch. Von dem erzielten Mietpreis gehen noch ein Teil für die Versicherung und eine Vermittlungsprovision von 15% an Tamyca. Bei einem guten Auto und der Bereitschaft für eine Zeit darauf zu verzichten, lässt sich hier schnell ein wenig Geld verdienen.

Verdienst: 5€ bis mehrere 100€, abhängig von Automodell, Zustand und Mietdauer

Eine andere Möglichkeit mit dem eigenen Auto Geld zu verdienen, bieten Mitfahrzentralen, wie beispielsweise flinc. Hier kann man einfach angeben, welche Strecke man fährt und einen Preis für das Mitfahren, dem man selber festlegt. Dies ist besonders bei längeren Strecken sinnvoll. Denn wenn man sich hier die Kosten teilt und man nicht alleine im Auto sitzt, kann man eine Menge Geld sparen.

Verdienst/Ersparnis: 5€ bis mehrere 100€, abhängig von Strecke, Mitreisenden, Modell

Zu Beginn des Artikels hieß es 10 Tipps zum schnell Geld verdienen. Aber ich finde dieser 11te Tipp, ist der wichtigste. Denn, wenn man das macht, was einem Spaß macht, bekommt der Faktor Zeit eine untergeordnete Rolle. Dann möchte man nicht primär schnell Geld verdienen. Sondern man arbeitet und hat Spaß zur gleichen Zeit. Darum frage dich: Was machst du gerne? Bei welcher Tätigkeit hast du am meisten Spaß? Vielleicht lässt sich damit ja auch Geld verdienen.

Tipp 11: Nicht schnell Geld Verdienen, dafür aber langfristig und dauerhaft:

Starte dein eigenes Online Business

Ich würde behaupten: Nie war es einfacher sich ein eigenes Online Business aufzubauen. Auch wenn du keine Ahnung hast von Programmierung. Kein Problem. Jeder kann es erlernen.

Ich vergleiche es gerne mit einem Beispiel aus der Musik. Wenn du zum Beispiel Gitarre spielen möchtest und noch nie zuvor eine Gitarre in der Hand gehabt hast. Dann musst du es erstmal lernen. Du musst dich hinsetzen, Noten lernen, Akkorde üben, Grifftechniken lernen usw. Irgendwann wirst du es geschafft haben und kannst dein erstes Lied spielen.

Genauso ist es mit dem dem Online Business. Klar musst du am Anfang viel lernen und du es wird dauern bist du dein erstes Geld verdient hast. Aber wenn du dran bleibst, wird sich irgendwann auch der Erfolg einstellen. Die drei Schwerpunkte im Bereich Online Business sind dabei:

Bloggen

Afilliatemarketing (Nischenwebseiten)

Digitale Produkte

Ich selber habe inzwischen mehrere Nischenseiten aufgebaut und über eine habe im Rahmen der Nischenseiten Challenge einige Berichte erstellt. Diese findest du hier in der Kategorie Nischenseite. Im letzten Bericht Projekt Nischenseite -1 Jahr danach – 100€ Monat für Monat – der Beweis zeige ich dir wie die Einnahmenentwicklung war und beweise dir, dass ich Monat für Monat 100€ mit dieser Seite verdiene.

Ein weiteres gutes Beispiel ist dieser Blog hier. Davon kannst du dich in meinen monatlichen Einnahme-Berichten überzeugen.

Online schnell geld verdienenWenn du dir deine ersten Erfahrungen mit dem Online Business machen möchtest und noch nie vorher etwas mit diesem Bereich zu tun hattest, kann ich dir das E-Book „Nischenseitenaufbau-E-Book“ * von Peer Wandiger sehr empfehlen. Hier erklärt er Schritt für Schritt, von Null an, wie man eine Nischenwebsite erstellt und damit passives Einkommen erzielt. Als Bonus erhält man 4 Checklisten, die dir helfen den Überblick zu behalten sowie 4 Praxisvideos, die erklären wie man eine WordPress-Seite erstellt, welche Einstellungen vorgenommen werden müssen und welche Plugins sinnvoll sind.

Zu Peer Wandiger: Er betreibt seit 2007 erfolgreich mehrere Website, u.a. selbständig-im-netz.de, von denen er seit vielen Jahren seinen Lebensunterhalt sehr gut bestreiten kann und er ist so etwas wieder Mitbegründer der Nischenwebsitescene.

Wer lieber komplett auf Videos steht, dem empfehle ich den Videokurs Affilizon Academy 2.0* von Fritz Recknagel. Hier erklärt dir Fritz, von Null an, in über 70 HD Videos (über 18 Stunden Videomaterial) wie du Step by Step eine Nischenseite aufbaust und damit Geld verdienst. Für nur 1€ kannst du die ersten 14 Tage dir das ganze anschauen und überlegen, ob du den Videokurs gut findest und behalten möchtest. In diesen 14 Tagen stehen dir die folgenden 3 Module zur Verfügung:

Modul 1: Die wichtigsten Grundlagen

Modul 2: So findest Du eine profitable Nische + geheimes Insider Wissen

Modul 3: Erstellen einer Nischenseite an einem Live-Beispiel

Wenn du überzeugt bist, bezahlst du nach 14 Tagen den Rest und der komplette Kurs wird dir freigeschaltet. Fritz Recknagel ist inzwischen so erfolgreich mit Nischenseiten, dass er komplett davon leben kann. Und das hat er in knapp über einem Jahr geschafft.

In der Kategorie Online Marketing erfährst du außerdem, wie ich meine ersten Erfahrungen mit einer Nischenwebsite gesammelt habe und damit nachhaltig ein passives Einkommen aufbaue.

Und noch ein guter Rat zum Schluss:

Zu Beginn des Artikels hatte ich bereits darauf hingewiesen. Im Netz finden sich leider auch viele schwarze Schafe, die den vermeintlichen Trick zum schnellen Reichtum versprechen. Wenn man sich auf die Suche begibt, wie man schnell Geld verdienen kann, trifft man schnell auf einige verlockende Angebote. Angebote wie:

„500€ pro Woche von Zuhause aus nebenbei verdienen“

oder

„Ganz einfach 150€ pro Tag verdienen“

Hier sollten automatisch schon die Alarmglocken angehen. Hier handelt es sich um eine Masche, um leichtgläubigen Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Also: Finger weg! Dazu zählt auch der sogenannte Casino-Trick, wo man abwechselnd immer auf Rot/Schwarz beim Roulett setzten soll. Auch damit verdient ihr kein Geld, sondern macht nur den Betreiber einer solchen Seite reicher. Diese Angebote sind höchst unseriös und reine Abzocke. Besser wäre es, sein Geld in passives Einkommen zu investieren.

Quelle: investieren-sparen-tipps

iranbild

Noch nicht kommentiert !

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This is a demo store for testing purposes — no orders shall be fulfilled. Verstanden