Montag, 6. März 2017  ir   ir
Trump unterschreibt erneut Einreisestopp
Donald Trump hat nach seiner Schlappe vor Gericht beim ersten Anlauf ein neues Einreiseverbot unterzeichnet. 120 Tage Einreisestopp für Bürger aus Iran, Jemen, Libyen, Somalia, Sudan und Syrien ab 16. März 2017 Das teilte am Montag das Weiße Haus mit. Ein erstes Dekret war im Februar von Bundesrichtern vorläufig... weiterlesen
Russland bereit zur Aufhebung der gegenseitigen Visa-Pflicht mit Iran
Moskau (KhabarOnline/IRIB) – Das russische Außenministerium hat Schritte zur Aufhebung der Visapflichtfür Staatsbürger Irans, Vietnams und Indiens eingeleitet. Einem Bericht der Nachrichtenagentur “TASS” unter Berufung auf die Presse- und Informationsabteilung des russischen Außenministeriums zufolge sei das Abkommen bezüglich Aufhebung des Touristenvisums zwischen Russland und Iran fast vollständig vorbereitet. Vor einiger Zeit... weiterlesen
Jesidische Mädchen als Sexsklavinnen an Saudis verkauft
Täglich hören wir von den Grausamkeiten von ISIS insbesondere gegen Frauen. Wer glaubt, dass sie auf das syrische Staatsgebiet beschränkt seien, irrt. Saudi-Arabien, der „Verbündete“ des Westens im Kampf gegen den Terror, beteiligt sich, indem reiche Scheichs jesidische Mädchen als Sexsklavinnen von ISIS ersteigern. weiterlesen
Schreckliche Tat in Klagenfurt
Nach einer Vergewaltigung ermittelt das Kärntner Landeskriminalamt: Eine Radfahrerin hatte am vergangenen Mittwoch Schreie im Bereich der Sattnitz vernommen und die Polizei alarmiert. Diese fand eine Asylwerberin aus dem Iran (34) im Böschungsbereich vor. weiterlesen
Iran: Die meisten Touristen sind aus Deutschland
Teheran (IRNA/IRIB)- Nach der Umsetzung des gemeinsamen umfassenden Aktionsplans(Atomabkommen) hat sich die Zahl der Touristen im Iran verdoppelt, wobei deutsche Touristen an der Spitze ausländischer Touristen im Iran stehen, gefolgt von Italienern und Französen. Der Präsident der iranischen Reisebüros, Ebrahim Purfaraj, sagte gestern dazu im Gespräch mit der amtlichen... weiterlesen
Bunte Republik Neustadt (BRN) Dresden
Geschichte in Bild und Ton Die sich nach dem westlichen Muster gegründete Parteiendemokratie, sowie die politischen Weichenstellungen in Richtung einer schnellen Herstellung der Deutschen Einheit und Einführungen der Marktwirtschaft, führten in den basisdemokratischen und links-alternativen Kreisen Ostdeutschlands zu Resignation. In dieser Stimmung aus Niedergeschlagenheit über die gescheiterten Utopien eines... weiterlesen